lives and works in Berlin

2015-2020     Fine Art, Universität der Künste Berlin, Germany, 
                       Meisterschüler of prof. Ursula Neugebauer
2013-2015      Fine Art, Hochschule für Bildende Kunst Dresden, DE
2010               Fine art, Central St.Martins college of Art and Design, London, UK
2006-2011      B.A. Human Environment & Design, Yonsei University, Seoul, KR


Scholarship & prize

2022
nominated, "Elsa-Neumann-Stipendium 2022"
NEUSTART KULTUR: Kickstarter-Zuschuss für Absolvent:innen von Kunsthochschulen, Stiftung Kunstfonds​​​​​​​

2020
Stipendien-Sonderprogramm der Senatsverwaltung für Kultur und Europa
nominated, "Preis des Präsidenten der UdK Berlin 2020"
nominated, "Karl Hofer Stipendien 2020"
2nd winner, "Neuköllner Kunstpreis 2020"

2019             
Studienabschlussstipendium des DAAD

2018              
nominated, Bundeswettbewerb „Bundespreis für Kunststudierende"

2016
Young Artist of the Year Award, "GAMMA Young Artist Competition", Seoul, KR
nominated, "Arte Laguna Prize", Venice, IT

2014-2015    
DAAD Study Scholarship for artist and architect



Publications

2024
Kochen, Putzen, Sorgen / Care Arbeit in der Kunst seit 1960, Cooking Cleaning Caring / Care Work in the Arts since 1960, Hatje Cantz Verlag, DE
2021   
Corneous Stories: Cosmetics in Society and Time, City of Women – Association for the Promotion of Women in Culture, SL
2020   
Abwehrmechanismen, Universität der Künste, Berlin, DE
2019   
N*A*I*L*S hacks*facts*fictions, balkanet e.V. , Munich, DE
2018   
geschnitten reserviert, Universität der Künste, Berlin, DE
2016   
Arte Laguna Art Prize, On Demand, Venice, IT



Curatorial Practice

2020  Abwehrmechanismen, Kunstraum Potsdamer Straße, Berlin
2019   Ohnmacht, Kulturpalast Wedding International, Berlin
2018   Bunt, lebendig, fantastisch ohne happy end!, Bar Babette, Berlin



(DE)
In meiner künstlerischen Arbeit verwende ich häufig alltägliche Gebrauchsgegenstände, die jede und jeder zu Hause besitzt - beispielsweise Stühle, Wäscheständer oder Ventilatoren. Mein besonderes Augenmerk und auch meine Faszination liegt darauf, dass diese Dinge gleichförmig und industriell in Masse gefertigt sind, d.h. das Eine ist von dem Anderen nicht zu unterscheiden. In meinen Inszenierungen - häufig durch die Akkumulationen des Gleichen - untersuche ich Strukturen, die sich aus einem zunächst formalen Spiel entwickeln.
Hierbei verlieren die Gegenstände ihre herkömmliche Funktion sowie ihre Uniformität, und ein überraschend individuelles Eigenleben der Dinge entfaltet sich. Die Arbeiten sind oftmals zeitbezogen dargestellt und beinhalten die Veränderungsprozesse der Form. Durch die Zeit sieht man die Gegenstände in verschiedenen Anordnungen und kann beobachten, wie sich ihre Formen und ihre Beziehungen zueinander verändern.
Damit möchte ich Assoziationen zu politischen oder sozialen Themen aufkommen lassen, die auf die Verhältnisse zwischen den Menschen und der Gesellschaft verweisen: Aspekte wie Solidarität, Konformität und Individualität, Kollektiv und Individuum. Inhaltlich werden dabei die Beziehung zwischen Individuum und Gesellschaft und die Veränderung des Relationssystems behandelt.
Durch diese Inszenierungen meiner Arbeit werden z.B. folgende Fragen gestellt:
Wie Individuen in einem gesellschaftlichen System funktionieren
Ob ein Individuum seine Eigenschaft verliert, sich in einem Rahmen des sozialen Systems anzupassen
Ob eine solidarische Handlung mehrerer Individuen ein Umsturz eines absurden Machtsystems ermöglichen kann usw.
Exhibitions

2024
Unschuldiges Ungeheuer, Hilbert Raum, Berlin
2023
Kochen, Putzen, Sorgen, Care-Arbeit in der Kunst seit 1960, Museum Quadrat, Bottrop
APARTMENT, Alexander Poetsch Architektur, Dresden
Fading into Eigengrau, 48h Neukölln, KINDL, Berlin
2022
The Show Must Go On, 48h Neukölln, KINDL-Zentrum für zeitgenössische Kunst, Berlin 
Hauch, P145, Berlin (duo)
Opening Hours, Treptow-Atelier e.V., Berlin

Solo Attempts, Galerie Stephanie Kelly, Dresden

2020
Corneus Stories, Galerie škuc, CITY OF WOMEN, Ljubljana, SL 
REKORD-Kunstkaufhalle, ACUD, Berlin
Abwehrmechanismen, Kunstraum Potsdamer Straße, Berlin
Die Nominierten des Preises des Präsidenten der UdK Berlin 2020
Auf der Laube, Studio Huette, Berlin
Seen By #14: Imprinted Matter, Museum für Fotografie, Berlin
Abschlussausstellung, UdK, Berlin
Neuköllner Kunstpreis 2020, Galerie im Saalbau, Berlin

2019 
Caused by Hair, Hymalaya Museum, Shanghai, CN
Rundgang, UdK Berlin
KLIRRRRR. Festival for queer cultures of conflict, DISTRICT, Berlin
Ohnmacht, Kulturpalast Wedding International, Berlin    
PLURAL-ex, uqbar, Berlin

2018  
no stop non stop, Lothringer halle 13, Munich
Je näher man es anssieht, desto schaut es zurück, 'FREIRAUM - LEERSTAND', Blomberg
N*A*I*L*S hacks*facts*fictions*, Universität der Künste Berlin
Rundgang, Universität der Künste Berlin
Bunt, lebendig, fantastisch ohne happy end!, Bar Babette, Berlin

2017   
Place, the end of one’s journey, GlogauAIR, Berlin
Lipsius Vibes, Kunsthalle im Lipsius-Bau, Dresden
extremely close & incredibly loud, GlogauAIR, Berlin
Rundgang, Universität der Künste Berlin​​​​​​​

2016   
International Invited Exhibition: 2016 GAMMA Young Artist Competition, Seoul, KR
encounter, Deegar platform, Teheran, IR
Rundgang, Universität der Künste Berlin
klaustrophilie, Galerie OQBO, Berlin
Arte Laguna Prize, Arsenale, Venice, IT

2015   
homecoming, Hole of Fame, Dresden
Der Letzte macht das Licht aus., BISHOP, Dresden
Wirklichkeit, Kulturfabrik Apolda, Apolda
Rundgang, Universität der Künste Berlin
Jahresausstellung, HfBK Dresden, Dresden
Black Mountain College, Hamburger Bahnhof, Berlin
Abzocken ohne Anzuecken, Oktogon of HfBK Dresden, Dresden

2014   
Jahresausstllung, HfBK Dresden, Dresden